Profitipp

Mit welchen Maschinen können Schraubfundamente eingedreht werden?

Profitipp

Mit welchen Maschinen können Schraubfundamente eingedreht werden?

Schraubfundamente stellen eine innovative und nachhaltige Alternative zum klassischen Betonfundament dar. Der Fundamentierungsprozess unterscheidet sich bei beiden Varianten vor allem durch die Montage. Denn zum Einbau von Schraubfundamenten sind spezielle Eindrehmaschinen notwendig, die es wiederum in verschiedensten Varianten und Ausführungen gibt. Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Kategorien vor.

Handeindrehmaschinen als Einstieg

Die originäre Form der manuellen Montage ist der Eindrehschlüssel oder die Eindrehstange. Mit diesen Hilfsmitteln kann man per Hand ohne elektrische oder hydraulische Unterstützung, Schraubfundamente in den Boden eindrehen. Dies ist jedoch nur für sehr kleine Schraubfundamente im Bereich der Garten & Hobby-Installationen, wie z.B. bei einem kleinen Sonnenschirmhalter, zu empfehlen.  

Die elektrische Handeindrehmaschine ist quasi als Einsteigermodell für professionelle Bauanwendungen zu betrachten. Sie ermöglicht schon für eine vergleichbar geringe Investition einen komfortableren Weg, Schraubfundamente einzubauen. Eine elektrische Handeindrehmaschine besteht aus einem Antriebsgerät, einem Haltebügel und einer Teleskopstange zur Ableitung des Drehmoments.

Mit diesem Maschinentyp lässt sich sehr effektiv arbeiten, weil es einerseits von einer Person betrieben werden kann und andererseits gerade bei sehr engen und schwer zugänglichen Baustellen eine einfache und professionelle Gründung ermöglicht. Das Gerät ist vergleichbar simple sowie leicht zu transportieren und passt in den Kofferraum eines Autos.

Handeindrehmaschinen ermöglichen Drehmomente von bis zu 3.500 Nm, dabei lassen sich je Bodenbeschaffenheit Fundamente mit einem Durchmesser von bis zu 140 mm und einer Rohrlänge von 1600 mm eindrehen. Trotz elektrischen Antriebs muss man jedoch mit manuellem Kraftaufwand rechnen. Die KRINNER Schraubfundamente GmbH bietet mit der KRE 17 und der KRE 20 gleich zwei Varianten dieses Maschinentyps an.

Anbaugeräte für Bagger

Für Betriebe, die ohnehin einen Bagger im Fuhrpark haben, bieten sich zur optimalen Maschinenauslastung hydraulisch gesteuerte Anbaugeräte zum Eindrehen von Schraubfundamente an. Dies kann entweder ein freies Pendel sein oder eine sogenannte Anbaulafette. Das freie Pendel ist schon relativ günstig zu erwerben, ermöglicht das Eindrehen von langen Schraubfundamenten und lässt Drehmomente von bis zu 20.000 Nm zu.

Weitere Vorteile bietet das Pendel durch einen Schlitten am hydraulischen Eindrehaufsatz, der sich automatisch in x-Richtung ausrichtet und damit ein lotgerechtes Eindrehen maschinell unterstützt. Zudem können mit derselben Einheit Vorbohrarbeiten erledigt werden. Damit sind freie Pendel vor allem geeignet, wenn ein sehr harter Boden, im Extremfall sogar felsiger Untergrund vorliegt oder Baustellen an Hangsituationen zu bewältigen sind, die nur mit Hilfe eines Baggerarms zu erreichen sind. KRINNER hat mit der KRB 250 eine Varianten dieses Maschinentyps im Angebot.

Die Anbaulafette bietet im Grundsatz die gleichen Vorteile des freien Pendels ist aber in Punkto Präzision noch eine Stufe besser. Die Lafettenführung sorgt dafür, dass ein sehr präzises und senkrechtes Eindrehen bei geringen Einbautoleranzen möglich ist. Darüber hinaus können die Vorschubkräfte exakt gesteuert werden und auch Vorbohrungen können punktgenau durchgeführt werden. Mit der KRL bietet KRINNER eine Maschine dieser Kategorie mit einem Drehmoment von 15.000 Nm an.

Selbstfahrende Eindrehmaschinen

Lafettengeführte Eindrehmaschinen gibt es auch als selbstfahrende Raupenfahrzeuge. Sie bestechen nicht nur durch ihre Lafettenbedingte Präzision hinsichtlich der Montage, sondern besonders durch ihre Wendigkeit und das leichte Gewicht. So können enge Baustellen, die den Einsatz großer Baggergeräte nicht ermöglichen, problemlos erreicht werden ohne dabei große Flurschäden zu hinterlassen.

Hier zahlt sich das vergleichbar geringe Gewicht von nur einer Tonne aus, was wiederum einen einfachen Transport mittels Standard-Anhänger ermöglicht. Die KRD 30 aus dem Hause KRINNER ist stellvertretend für diese Gattung zu nennen. Sie ist mit einem Drehmoment von 8.000 Nm ausgestattet und kann in Fahrtrichtung bis zu einer Geländeneigung von 15° eingesetzt werden.   

KRINNER als führende Anbieter

So unterschiedlich die Maschinen auch sind, ein paar Aspekte gelten durchweg für alle Geräte. Zum einen gibt es ein großes Zubehörsortiment an Eindrehschlüsseln bzw. –aufsätzen welche für die verschiedensten Schraubfundament-Serien benötigt werden, zum anderen erfordern die Maschinen in der Bedienung, mal mehr mal weniger, Erfahrung und Kompetenz. Denn zur korrekten Montage von Schraubfundamenten benötigt man nicht nur die richtige Maschine, sondern auch das richtige Einbau-Know-how.

Eine weitere Gemeinsamkeit: Alle Maschinenvarianten sind bei der KRINNER Schraubfundamente GmbH erhältlich. Denn KRINNER gilt als führender Anbieter von Schraubfundamenten und ist der einzige Schraubfundamente-Hersteller am Markt der eigens konstruierte Eindrehmaschinen von jeder Gattung anbietet.     

Interesse?

Interesse?

Sie haben ein Objekt für welches das KRINNER Schraubfundament in Frage kommt?


Mehr erfahren?

Mehr erfahren?

Sie möchten auch zukünftig mehr über das Thema Fundamentbau und Schraubfundamente erfahren?

Weitere Artikel

Neuigkeiten

Das neue KRINNER Heim- und Hobby-Sortiment

Mit unserer neuen U-Serie und der neuen kleinen G-Serie erhalten Sie Produkte in gewohnt hochwertiger Qualität zu günstigen Preisen. Wir ersetzen…
Bauherrentipp

Warum ist der Boden ein entscheidender Faktor beim Fundamentbau?

Sie planen ein Gebäude, einen Carport oder eine Garage zu bauen und fragen sich weshalb Sie ein Baugrundgutachten einholen müssen? Ein…
Bauherrentipp

Welche Lösungen gibt es für Flachgründungen und Tiefengründungen?

Für die Ausführung von Bauwerksfundamenten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Beschaffenheit des Baugrundes muss eine Flachgründung oder eine…
Bauherrentipp

Fünf Vorteile des Schraubfundaments gegenüber dem Betonfundament

Egal ob Sie ein Fundament für eine Terrasse, für einen Carport oder ein ganzes Gebäude planen, in der Regel wird immer erst ein konventionelles…
Profitipp

Sechs wichtige Aspekte, die Sie bei der Montage von Schraubfundamenten beachten sollten

Eine Gründung mit Schraubfundamenten hat sehr viele Vorteile und steht einem klassischen Betonfundament hinsichtlich Tragfähigkeit und Sicherheit in…
Tragfähigkeitsversuche
Bauherrentipp

Wie erhält das Schraubfundament seine Stabilität?

Das Schraubfundament ist eine innovative und betonlose Alternative zur Fundamentgründung. Eine Lösung, die noch nicht sehr bekannt ist und erstmal…
Profitipp

Nachhaltiges Bauen mit Schraubfundamenten

Der Klimawandel und der Umgang mit endlichen, natürlichen Ressourcen ist nicht nur eine große Herausforderung der nächsten Jahrzehnte, es ist vielmehr…

Die Cookies zur Anzeige von Iframes wurden abgelehnt. Bitte akzeptieren sie die Iframe Cookies, um das Iframe zu laden.