Profitipp

Nachhaltiges Bauen mit Schraubfundamenten

Profitipp

Nachhaltiges Bauen mit Schraubfundamenten

Der Klimawandel und der Umgang mit endlichen, natürlichen Ressourcen ist nicht nur eine große Herausforderung der nächsten Jahrzehnte, es ist vielmehr auch eine Thematik, die sich über alle Felder menschlichen Handelns erstreckt. Nachhaltiges Handeln ist daher die Devise für die Zukunft, auch und besonders im Bausektor. Doch was bezeichnet man eigentlich als nachhaltig und was bedeutet dies speziell für das Planen und Umsetzen von Gebäuden? Über die Definition des nachhaltigen Bauens und weshalb Schraubfundamente besonders gut in diese Philosophie passen.

Die Grundprinzipien nachhaltigen Bauens

Der Begriff Nachhaltigkeit ist als eine Art Überbegriff für eine Handlungsorientierung zu verstehen, die das Ziel beinhaltet, durch den bewussten Umgang und Einsatz von Ressourcen sowohl eine intakte Umwelt zu erhalten als auch gleiche Lebenschancen für nachfolgende Generationen zu ermöglichen. Besonders im Bereich des Bauwesens, dass sich sehr vieler natürlicher Ressourcen bedient, ist diese Betrachtungsweise sehr wichtig, wobei es sich nicht nur um ökologische Ressourcen dreht.

Unter den Grundprinzipien nachhaltigen Bauens, europäisch in der ISO 15634 geregelt, versteht man daher das Errichten von Bauwerken und Gebäuden unter gleichberechtigter Berücksichtigung ökologischer, soziokultureller und ökonomischer Gesichtspunkte. Dabei rückt der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes, von der Planung über den Betrieb, bis hin zum Rückbau inklusive Entsorgung, in den Fokus. Die deutsche Norm DIN EN 15643 regelt auf Basis dieser Prinzipien die Bewertung von Gebäuden und bezieht die weiteren Aspekte der technischen Qualität, Prozessqualität und Standortmerkmale zusätzlich mit ein. So können Gebäude nach klar definierten Kriterien aus nachhaltiger Sicht bewertet und ausgezeichnet werden. Eine Zertifizierung von Gebäuden ist in Deutschland unter anderem durch das DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) möglich.

Nachhaltigkeit ist mehr als Ökologie

Bei der ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit geht es vor allem um den Schutz der natürlichen Ressourcen und den Schutz des Ökosystems. Sowohl der globalen als auch der lokalen Umwelt. Dies bezieht sich beispielsweise auf den optimierten Einsatz von Baumaterialien, auf die Nutzung von Energiequellen oder auf den Flächenverbrauch. Betrachtet werden zudem sowohl die Energieströme bei der Herstellung von Bauprodukten als auch der Gebäudenutzung über den gesamten Lebenszyklus hinweg, der neben der Herstellung auch die Transportwege und den Ein- bzw. Rückbau berücksichtigt.

Die Reduzierung von Lebenszykluskosten ist das Kernziel der ökonomischen Perspektive der Nachhaltigkeit. Es geht darum möglichst wirtschaftlich mit der Ressource Kapital hinsichtlich der Errichtung und Nutzung des Bauwerks zu haushalten und somit eine Wertstabilität dessen zu gewährleisten. Dies kann man schon durch eine vorrausschauende Planung erreichen, indem beispielsweise auf nachhaltige Bauprodukte und -materialien gesetzt wird.  

Der Schwerpunkt der soziokulturellen Nachhaltigkeits-Dimension liegt auf dem Schutz sozialer Bedürfnisse des Einzelnen als auch auf dem Schutz kultureller Wertvorstellungen einer Gesellschaft. Bezogen auf das nachhaltige Bauen findet sich dieser Aspekt auf der Ebene der Funktionalität des Bauwerks sowie in der Gewährleistung von Gesundheit, Sicherheit und Wohlbehagen als auch in der Wahrung gestalterischer und städtebaulicher Qualität wieder.

Alle drei Dimensionen sind gleichermaßen als Maßstab für die Planung und Umsetzung eines Bauwerks anzusetzen, das beinhaltet auch die Wahl von Bauprodukten und -materialien, die selbstverständlich den selben Ansprüchen genügen müssen.

Nachhaltigkeit fängt beim Fundament an

Am besten fängt man mit der Auswahl nachhaltiger Bauprodukte schon bei der Fundamentierung an und setzt auf eine Lösung, die zur Philosophie des nachhaltigen Bauens hervorragend passt. Schraubfundamente sind in jeglicher Hinsicht eine nachhaltige und innovative Alternative mit vielen Vorteilen zum herkömmlichen Betonfundament.  

Schraubfundamente sind Verdrängungspfähle aus verzinktem Stahl, die mit Hilfe spezieller Eindrehmaschinen als Punktfundament in den Boden eingedreht werden. Die Schraube erhält seine Stabilität durch auftretende Mantelreibung am Schaft des Rohres und die Interaktion mit dem Baugrund im Bereich des Gewindeabschnitts. Auf Aushubarbeiten kann verzichtet werden.  

Mit seinen speziellen Vorteilen erfüllt das Produkt die Kriterien der drei Nachhaltigkeitsdimensionen.   

Ökologisch:

Schraubfundamente verhindern eine großflächige Bodenversiegelung und zerstören nicht das Ökosystem Boden. Dies gilt über den gesamten Lebenszyklus des Bauwerks, denn nach dem Rückbau des Fundamentes kann man den Baugrund in nahezu gleichem Zustand hinterlassen, wie man ihn vorgefunden hat. Des Weiteren werden aufgrund der leichten, aber dennoch leistungsstarken Eindrehmaschinen bei den Montagearbeiten kaum Flurschäden verursacht. Erdbewegungen sind bei diesem System ohnehin nicht nötig.

Ökonomisch:

Der Einsatz von Schraubfundamenten hat mehrere ökonomische Vorteile. Durch die Vermeidung von Bodenversiegelung kann Regenwasser aus dem Bauwerksumfeld direkt unter dem Haus versickern. Es muss daher nicht in die Kanalisation eingeleitet werden was wiederum Geld spart. Betrachtet man den gesamten Lebenszyklus so kann man schon in der Planung mit entsprechenden Rückbaukosten planen und kann einen Teil dieser Kosten durch die Einnahmen bei der Wiederverwertung des verzinkten Stahls für die Schrauben und eventuell eingesetzten Traversen kompensieren. Zudem können Traversen und unter gewissen Umständen auch das Schraubfundament nach diesem Einsatz für andere Bauwerke wiederverwendet werden.

Soziokulturell:

Mit Schraubfundamenten setzt man auf eine der ältesten Gründungstechniken der Menschheit, was den kulturellen Wert des Schraubfundaments unterstreicht. Den größten Vorteil hat diese Fundamentlösung jedoch in ihrer Funktionalität. Durch die Möglichkeit des schonenden und schnellen Fundamentrückbaus, lassen sich Gebäude jederzeit den Lebenssituationen der Bewohner anpassen. Gerade im temporären Bau oder bei Container-Bauten ist dies ein schlagkräftiges Argument.   

Fazit

Schraubfundamente sind eine nachhaltige Alternative zum klassischen Betonfundament und erfüllen grundlegend die Kriterien der Grundprinzipien nachhaltigem Bauens. KRINNER, als führender Anbieter von Schraubfundamenten, bietet ein breites Sortiment an Schraubfundamenten und passenden Eindrehmaschinen für eine Vielzahl von Anwendungen. Von der Terrasse über Zaunanlagen, Pavillons und Carports bis hin zu Wohngebäuden.

Interesse?

Interesse?

Sie haben ein Objekt für welches das KRINNER Schraubfundament in Frage kommt?


Mehr erfahren?

Mehr erfahren?

Sie möchten auch zukünftig mehr über das Thema Fundamentbau und Schraubfundamente erfahren?

Weitere Artikel

Neuigkeiten

Nachhaltigkeit ist hier Programm

Die WOLF System GmbH denkt mit Cubushome ganzheitlich, daher beginnt Nachhaltigkeit hier schon beim Fundament - mit einem KRINNER-Schraubfundament...
Neuigkeiten

Das neue KRINNER Heim- und Hobby-Sortiment

Mit unserer neuen U-Serie und der neuen kleinen G-Serie erhalten Sie Produkte in gewohnt hochwertiger Qualität zu günstigen Preisen. Wir ersetzen…
Bauherrentipp

Warum ist der Boden ein entscheidender Faktor beim Fundamentbau?

Sie planen ein Gebäude, einen Carport oder eine Garage zu bauen und fragen sich weshalb Sie ein Baugrundgutachten einholen müssen? Ein…
Bauherrentipp

Welche Lösungen gibt es für Flachgründungen und Tiefengründungen?

Für die Ausführung von Bauwerksfundamenten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Beschaffenheit des Baugrundes muss eine Flachgründung oder eine…
Bauherrentipp

Fünf Vorteile des Schraubfundaments gegenüber dem Betonfundament

Egal ob Sie ein Fundament für eine Terrasse, für einen Carport oder ein ganzes Gebäude planen, in der Regel wird immer erst ein konventionelles…
Profitipp

Sechs wichtige Aspekte, die Sie bei der Montage von Schraubfundamenten beachten sollten

Eine Gründung mit Schraubfundamenten hat sehr viele Vorteile und steht einem klassischen Betonfundament hinsichtlich Tragfähigkeit und Sicherheit in…
Tragfähigkeitsversuche
Bauherrentipp

Wie erhält das Schraubfundament seine Stabilität?

Das Schraubfundament ist eine innovative und betonlose Alternative zur Fundamentgründung. Eine Lösung, die noch nicht sehr bekannt ist und erstmal…
Profitipp

Mit welchen Maschinen können Schraubfundamente eingedreht werden?

Schraubfundamente stellen eine innovative und nachhaltige Alternative zum klassischen Betonfundament dar. Der Fundamentierungsprozess unterscheidet…

Die Cookies zur Anzeige von Iframes wurden abgelehnt. Bitte akzeptieren sie die Iframe Cookies, um das Iframe zu laden.